Rope Skipping

Rope Skipping ist besser bekannt als das traditionelle Seilspringen. Im Wettkampfsport hat sich jedoch die englische Bezeichnung durchgesetzt. Rope Skipping schult die Ausdauer und erfordert in den hohen Leistungsklassen intensive Kondition. In den Vereinen wird auf gleicher Leistungsstufe trainiert, da die unzähligen Sprungmöglichkeiten nicht alters-, gewichts- oder größenabhängig sind, sondern ausschließlich vom momentanen Können. Was man benötigt, sind entsprechende Seile (Speedseil, Long Handle, Long Rope etc.) je nach Disziplin (Einzel oder Gruppe) und Sprungform, dazu die passende Musik. Im Rope Skipping werden neben den Deutsche Meisterschaften auf nationaler Ebene, Europa- und Weltmeisterschaften ausgeführt. Als alleinstehende Sportart verzeichnet der TTV zurzeit 45 Aktive in zwei Vereinen.

 

Ansprechpartner

Thüringer Turnverband
E-Mail: info@thueringerturnverband.de

 

Downloads

Ausschreibungen

Ergebnisse

Rope Skipping - Dokumente

 

 

 

Aktuelles

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.